NEWS  | ARTISTS  | MEDIA  | TESTS
NEWS   |   DIE LÂG STORY   |   ARTISTS   |   MEDIA   |   TESTS

StudioLÂG Preamp-System

13.09.2008

Alle LÂG-Akutikgitarren mit Bronzesaiten sind jetzt mit dem innovativen Studiolâg Preampsystem ausgestattet!

Das neue Preampsystem von LÂG ist da: STUDIOLÂG heißt es und besticht mit innovativen Features und intuitiver Bedienung! Das Studiolâg-Konzept wurde von LÂG und Shadow Electronics entwickelt. Der Studiolâg beruht auf einem neuen exklusiven Preset-System, das auf die Ansprache des magnetischen Tonabnehmers (der Nanomag befindet sich unter dem Griffbrett, im Herzen des Holzes) abgestimmt ist. Dieser völlig neuartige Ansatz für die Verstärkung akustischer Gitarren führt bei Verwendung von Bronzesaiten zu einer perfekten Balance.

Bisher konnte man einen überzeugenden Gitarren-Sound - wenn überhaupt- nur mit einem extrem komplexen Vorverstärkersystem erzielen. Ohne die Hilfe eines Toningeneurs steht man als Gitarrist aber - trotz Bass-, Mitten- und Höhenregler - selbst dann noch allein auf weiter Flur. Der Studiolâg beruht auf einem völlig neuen System.

Mit nur zwei Reglern lässt sich alles steuern: Einer für die Lautstärke und einer für die Wahl des Presets.
LÂG hat 5 Presets entwickelt und optimiert, die den natürlichen Ton der Gitarre belassen und sich für alle Spielweisen eignen. Dieses System ist professionell und anwenderfreundlich zugleich.

Jeder Sound ist auf eine spezifische Technik abgestimmt, so z.B. Fingerpicking, Jazz usw.
So spielen sie alle Songs mit einem perfekt passenden Sound und können sich gleichzeitig zu Abstechern in andere musikalische Gefilde verleiten lassen.

Alle 5 Sounds des Studiolâg sind rein analog. Nichts wird künstlich erzeugt: Es sind weder Effekte, noch Modeling-Verfahren am Start. Die Studiolâg-Presets wurden mit Hilfe von zwei professionellen 31-Band-Equalizern erstellt und anschließend im neuen Vorverstärker gespeichert.
Versuchen sie es gar nicht erst - diese Sounds lassen sich mit einem anderen Vorverstärker nie und nimmer erzielen. STUDIOLÂG: Darauf haben Gitarristen gewartet!